Freitag, 12. September 2014

Spinat-Knoblauch-Spaghetti mit gebratenen Tomaten

Jaja, ich weiß, ich überschwemme euch nur so mit Tomatenrezepten. Aber die Saison neigt sich dem Ende zu und mein Plan ist es, dass mir bis dahin die Tomaten aus den Ohren rauskommen, so dass ich Tomaten bis nächsten August nicht wie jedes Jahr so wahnsinnig schmerzlich vermisse!
Vor einigen Tagen habe ich die Familie meines Patenkindes, die im Hochsauerland Urlaub machte, besucht. Meine Großeltern waren ebenfalls dort und meine Eltern gaben meinen Großeltern natürlich ein paar Schätze aus ihrem Garten für mich mit. Unter anderem diese wunderschönen Tomaten!

bunte Tomaten

Die Verwendung für die kleinen Tomaten war mir sofort klar: Im Ofen rösten! ;-) Aber nicht nach meinem Standard-Rezept, sondern nach einem Rezept für "Gebratene Tomaten", welches ich in meinem neusten Kochbuchschatz, Nigel Slaters "Tender. Gemüse", gefunden habe. 
Die Tomaten werden am Stück in einer Marinade geröstet/"gebraten". Ein Traum, sag ich euch. Der milde Balsamico-Geschmack passt unglaublich gut zu den Tomaten. Keine Ahnung, wieso ich bisher noch nie auf die Idee kam, Balsamico an meine ofengerösteten Tomaten zu geben. Nigel sei dank hatte ich nun dieses wunderbare Geschmackserlebnis. Und ich kann euch nur empfehlen, macht das nach!
Dazu gab's bei mir Spinat-Knoblauch-Spaghetti, eine Kombination, die ich sehr gerne mag. Nehmt unbedingt frischen Spinat, wenn ihr welchen bekommt!

Tomaten aus dem Ofen



Rezept für die Tomaten nach Nigel Slaters "Tender. Gemüse": 
kleine Tomaten, z.B. Cherrytomaten
Olivenöl
Balsamico
schwarzer Pfeffer

Tomaten waschen und in eine flache Bratform/Auflaufform legen. Mit Olivenöl beträufeln. Pfeffern. 1-2 EL Balsamico hinzufügen. Mischen, so dass sich die Marinade überall verteilt.
Bei 200°C ca. 30 Minuten backen. (Die gelben Minitomaten habe ich erst nach 15 Minuten dazu gegeben.)
Aus dem Ofen nehmen und vor dem Verzehr etwas abkühlen lassen. Die Flüssigkeit keinesfalls abgießen!
Schmeckt auch kalt.

Tomaten aus dem Ofen


Rezept für die Spinat-Knoblauch-Spaghetti:
200g Spaghetti
350g frischer Spinat, geputzt und gewaschen
2 Knoblauchzehen, in dünnen Scheiben
Olivenöl
Salz, Pfeffer

Spaghetti bissfest kochen.
Unterdessen in einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen. Die Knoblauchzehen darin anrösten. Spinat dazu geben, Deckel auf die Pfanne setzen und den Spinat zusammenfallen lassen.
Abgetropfte Spaghetti zum Spinat geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Spinat-Spaghetti auf einem Teller anrichten. Einige Tomaten und ein paar Esslöffel der Marinade auf die Spaghetti geben.

Kommentare:

  1. Boah, klingt das lecker.... Jetzt weiß ich, was ich morgens koche! Danke schön!

    AntwortenLöschen
  2. Hmmm, toll!
    Muss ich unbedingt machen! Momentan schwimme ich noch immer in Tomaten aus dem Garten und freu mich über jedes leckere Tomaten-Rezept das ich entdecke.

    Liebe Grüße,
    Sarah =)

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt ja absolut oberköstlich. Wird gleich demnächst nachgemacht. Danke für´s Teilen!

    AntwortenLöschen
  4. Also, sag mal, Du brauchst doch bestimmt noch eine Mitbewohnerin, oder? Ich kann ganz gut Staub saugen und Wäsche waschen und all so ein Gedöns. Und sogar Knöpfe annähen!

    AntwortenLöschen
  5. Du kannst gerne weiter Tomatenrezepte posten. Ich mag fast jedes davon nachkochen :) Gut, dass es die Tomatenplantage auf der Terrasse derzeit hergibt.

    Liebe Grüße
    Caroal

    AntwortenLöschen
  6. ich finde ja schon lange, daß spinat und tomaten ein ganz ganz tolles paar sind :o)
    liebe grüße,
    und schönes wochenende :-)
    sandra

    AntwortenLöschen
  7. Oh lecker, das sieht grandios gut aus! :)

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Gormande,
    überschwemm uns ruhig weiter mit Tomaten:-) Ich finde es super:-)
    Vor allem wenn es dann zu so einer leckeren Kombi mit Spinat-Knoblauch-Spaghetti kommt...mhhh sehr lecker!
    Viele liebe Grüße
    Sia

    AntwortenLöschen
  9. Also die gelben Minitomaten sind ja mal der Knaller! Die Kombi aus Spinat, Tomaten und Pasta hört sich jedenfalls sehr lecker an und wird bald ausprobiert.

    AntwortenLöschen
  10. Solange Hüsgen noch eigene Tomaten hat, werde ich die gebackenen Tomaten auch gerne einmal ausprobieren - dann mit Zucchinispaghetti. ;-)

    LG

    *Christina*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wo du es sagst... ich glaube, ich muss mir für nächste Woche auch noch mal ne Portion Tomaten bestellen. ;-)

      Löschen
  11. OMG. Ich habe eben die Tomaten gemacht, dazu Spaghetti gekocht, nur noch etwas gesalzen und fertig. Und es war so unglaublich gut!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-) Sag ich doch!
      Ich könnte mir gut vorstellen, dass dir Tender.Gemüse auch gefällt. Nigel schreibt auch über den Anbau des Gemüses, stellt verschiedene Sorten vor usw. Ein ganz tolles Buch!

      Löschen
  12. Boa - klingt das lecker! Jetzt kann ich kaum abwarten, bis wieder Tomatensaison ist. :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.
Kommentare, die eingebundene Links zu externen Seiten enthalten, wandern automatisch in den Spamordner.