Donnerstag, 17. März 2011

Orangen-Grießpudding

Alle guten Dinge sind drei und deswegen gibt es gleich noch ein weiteres Rezept heute!
Ich hatte noch Hafermilch da und die mag ich weder kalt ans Müsli noch in den Kaffee, in Süßspeisen finde ich sie aber ganz toll!
Den Grießpudding kenne ich auch einem alten Thermomix-Buch, ich habe ihn etwas aufgepeppt mit Orangenschalen. Bei mir gab es saure Zwetschgen-Johannisbeer-Marmelade dazu, aber ich könnte mir auch einen Klecks Sahne oder geschmolzene Zartbitterschokolade supergut dazu vorstellen!

Rezept für 5 Portionen:
1l (Hafer)Milch
1 Pkg. Vanillepuddingpulver
100g Grieß
2 EL Rohrohrzucker
1 EL Puderzucker
Schale von einer Bioorange
1 Prise Salz

Milch erhitzen. Puddingpulver mit 2 EL Milch verrühren. Die restlichen Zutaten mischen. Sobald die Milch kocht, zuerst die Vanillemilchmischung und dann die Grießmischung unterrühren. In kleine Förmchen umfüllen und erkalten lassen.

Kommentare:

  1. boah... dein blog ist ja der hammer!! ich habe noch NIE jemanden "getroffen", dessen geschmack meinem so ähnlich ist... meine güte, ich glaube ich weiß, was ich die nächsten wochen alles kochen muss... *durchklick*

    WAHNSINN!! schreib ja weiter :)

    AntwortenLöschen
  2. woah! Der sieht soo lecker aus!

    AntwortenLöschen
  3. Oh wie toll.. schön, dass es wieder mehr vegane Rezepte gibt ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Lecker! Der kommt auf jeden Fall auf meine Liste! Sieht toll aus!

    AntwortenLöschen
  5. Absolut lecker & so schön einfach! :)

    AntwortenLöschen
  6. Ich danke euch!

    Und Aline, das freut mich sehr! Du kannst ja dann berichten, wie es dir geschmeckt hat, sobald du etwas nachgekocht hast! ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Nicht....!! Ich muss momentan alles Süsse nachkochen was du hier postet. Ist schaut einfach alles so lecker aus! Dabei wollte ich weniger Süsses essen, na toll.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.
Kommentare, die eingebundene Links zu externen Seiten enthalten, wandern automatisch in den Spamordner.