Freitag, 7. Oktober 2011

Lauwarmer Nudelsalat mit Radicchio und Artischockenherzen

Ich liebe es, dass es endlich der Herbst da ist. Weniger toll ist, dass es so früh dunkel wird und es unmöglich ist (na ja, zumindest für mich) schöne Fotos zu schießen. Ich möchte euch dieses Rezept trotzdem nicht vorenthalten, der Salat ist sososo lecker! Obwohl die gestrige Pasta mit Radicchio auch echt wahnsinnig lecker war, ist dieser Salat ab heute mein Radicchio-Favorit!
Im Originalrezept (das Rezept ist aus dem "Vegetarian Basics" von GU) sind Cocktailtomaten enthalten, ich habe einfach geschälte Tomaten aus der Dose genommen (leider ist die Zeit für frische ja so gut wie vorbei) und den Rucola weggelassen (gleicher Grund).



Rezept für eine Portion:
80-100g Pasta
1/2 kleiner Kopf Radicchio (ca. 90g)
1 kleine Zwiebel
2 Tomaten (aus der Dose)
3-4 Artischockenherzen
2 EL Balsamico
1-2 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer, Zucker

Pasta bissfest kochen.
Zwiebel halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Radicchio waschen und in feine Steifen schneiden. Die Artischockenherzen und die Tomaten in Stücke schneiden.
In einer Pfanne 1 EL Olivenöl erhitzen. Die Zwiebel darin anbraten, nach ca. 1-2 Minuten den Radicchio dazu geben, ca. 4 Minuten mitbraten. Die Tomate dazu geben und warm werden lassen, dann mit Balsamico ablöschen. Mit Salz, Pfeffer und evtl. Zucker (bei mir 1/2 TL) abschmecken.
Die abgetropften Nudeln und die Artischocken zum Radicchio geben, gut mischen.
Auf einem Teller anrichten, evtl. etwas Olivenöl darüber geben.
Noch lauwarm genießen.

Kommentare:

  1. Das klingt aber lecker! Ich hab dieses Jahr so oft Rezepte mit Radicchio gesehen aber mich nie so recht getraut; irgenwie ist Radicchio einfach nur Salat für mich. Aber dein Rezept ist so einfach wie genial, da glaub ich gibt es keine Ausrede mehr :)
    Danke fürs Rezept!

    AntwortenLöschen
  2. So mein Kommentar ist mal wieder sang- und klanglos verschwunden :( aber ich versuch's mit Firefox noch mal.

    Ich hab dieses Jahr so viele Rezepte mit Radicchio gesehen und nun echt neugierig geworden. Kenn ich ja eigentlich nur als Salat. Aber dein Rezept ist so einfach wie genial, da gibt es keine Ausrede mehr. Muß probiert werden!
    Danke fürs posten :)

    AntwortenLöschen
  3. Torwen, das liegt daran, dass ich die Kommentare erst freischalten muss, verloren dürfte da (hoffentlich) nichts gehen! ;-)

    Oh ja, unbedingt ausprobieren, es lohnt sich wirklich! Du kannst dann ja berichten, wie es dir geschmeckt hat! :)

    AntwortenLöschen
  4. Das Pasta-Rezept sieht wirklich lecker aus :-) Bisher mochte ich Radicchio nie so gern, weil er mir immer zu bitter war. Aber der Geschmack ändert sich ja mit der Zeit ein bisschen - vielleicht sollte ich ihm also noch eine Chance geben? :-)
    LG Kirsten

    AntwortenLöschen
  5. Das solltest du auf jeden Fall! Der Salat ist eigentlich süßlich (Zucker, Balsamico)-bitter (Radicchio)-säuerlich (Essigsäure, Artischocken), also die perfekte Kombination!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.
Kommentare, die eingebundene Links zu externen Seiten enthalten, wandern automatisch in den Spamordner.