Freitag, 21. Oktober 2011

Weißkohl-Quitten-Pasta

Der Sonntagsspaziergang mit einer Freundin führte uns zuerst am wunderschönen Rhein entlang, auf dem Rückweg ging es durch ein Wohngebiet. Und dort stand vor einer Einfahrt eine Riesenkiste Quitten, die zu verschenken waren. Meine Freundin und ich waren überglücklich, jede von uns nahm eine Riesentüte mit nach Hause. Ich liebe den Geruch, den Quitten verströmen. So wunderbar herbstlich- wer braucht da schon Duftkerzen. Den Großteil der Quitten habe ich zu einem Kompott verarbeitet- aber für herzhaft-obstige Gerichte bin ich immer zu haben und so entstand dieses unglaublich einfache, aber superleckere Herbstgericht.

Photobucket

Rezept für eine Portion:
1/2 kleine Zwiebel
ca. 150-200g Weißkohl
1 Quitte
70g Pasta
Olivenöl
Salz, Pfeffer, Zucker

Zwiebel hacken. Weißkohl in mundgroße Stücke zerteilen, waschen und trocken schleudern.
In einer Pfanne Olivenöl erhitzen. Die Zwiebel anschwitzen, den Weißkohl dazu geben und ca. 20 Minuten anbraten.
Die Quitte schälen und in Würfel schneiden. Mit dem Zucker zum Kohl geben und ca. 10 Minuten karamellisieren lassen, bis die Quitte bissfest ist.
In der Zwischenzeit die Pasta al dente kochen. Abgießen und gut abtropfen lassen.
Pasta in die Pfanne geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Kommentare:

  1. Geniale Idee?
    Mache ich morgen abend direkt nach - hab' da auch noch so 'ne Quitte, die einfach nur rumsteht und duftet. :)

    AntwortenLöschen
  2. Interessante Kombination die mich jetzt schon Neugierig macht .
    Bei Quitte kann ich nie Nein sagen ;o)

    Lg & ein schönes We
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Ich kenne Quitte bisher nur als Gelee oder Marmelade. Bin immer wieder baff, was ich hier an Anregungen finde. :o)

    AntwortenLöschen
  4. Maren, ich hab Quitten bisher auch immer nur süß verspeist. Aber mutig sein lohnt sich in diesem Fall sehr!

    AntwortenLöschen
  5. Juchu, ich habe gestern eine riesige Quitte aus dem Garten meiner Eltern mitgenommen. ich habe noch nie was mit Quitten gekocht und fragte mich gerade, was denn nun aus ihr werden soll und .. tadaaa, problem gelöst :-D

    AntwortenLöschen
  6. Kurz gesagt: Ich mochte es, mein Freund fands nicht so doll. "Warum sind hier Äpfel drin?"
    Also werde ich in Zukunft die Quitten extra anbraten und über meinen Teller machen...

    AntwortenLöschen
  7. Das klingt interessant. Ob es - mir - wirklich schmecken wird, weiß ich nicht, ich werde es aber ausprobieren. Quitten sind für mich "Neuland", diese Woche habe ich mir eine Quitte in der Regio-Kiste mit bestellt. Probiert habe ich bislang als Quittenerzeugnis nur Gelee und der hat mir nicht geschmeckt. Kombinieren möchte ich die Quitte mit Chinakohl (statt Weißkohl) da noch in der Kühlung. Bin gespannt!

    *Christina*

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.
Kommentare, die eingebundene Links zu externen Seiten enthalten, wandern automatisch in den Spamordner.