Mittwoch, 25. Mai 2011

Grüngrüngrün ist meine Pasta!



Für eine Portion:
80g Spaghetti
1-2 EL Pinienkerne
1/2 kleine Zwiebel
1 Zehe Knoblauch
6 Stangen grüner Spargel
ein paar grüne Oliven
ein paar Blätter Rucola
1 EL Schmand oder 2 EL Sojacuisine
Feta oder Basilikumtofu (Taifun)
Olivenöl
Salz, Pfeffer

Zwiebel und Knoblauch hacken. Spargel waschen und in 3 cm-große Stücke schneiden. Oliven halbieren. Rucola waschen.
Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Beiseite stellen.
Spaghetti bissfest kochen.
Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln darin anbraten, dann den Spargel und den Knoblauch dazu geben, weiter braten und dann mit einem kleinen Schluck Wasser ablöschen. Dünsten, bis der Spargel bissfest ist. Dann die Oliven, den Rucola, die Pinienkerne und die Spaghetti dazu geben, alles vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Feta/Tofuwürfeln garnieren.

Kommentare:

  1. jetzt habe ich ganz schlimmen hunger. :(
    das sieht fantastisch aus!

    AntwortenLöschen
  2. Klasse schaut das aus!
    Da mein Link bei Dir wohl nicht aufgeht, Bitteschön:
    Rhabarber-Sirup
    Zutaten:
    2 kg Rhabarber, geputzt und in Stücke geschnitten
    2 kg Zucker
    2 Liter Wasser
    Saft von 3 unbehandelten Zitronen
    1 Bund frische Zitronenmelisse, grob gehackt


    Herstellung:
    Die Rhabarberstücke mit dem Zitronensaft in dem Wasser sehr weich kochen. Zum Schluss die Zitronenmelisse einrühren und weitere ca. drei Minuten köcheln lassen. Anschließend die Flüssigkeit erst durch ein Sieb, dann durch ein sauberes Küchentuch abtropfen lassen.
    Dann die Flüssigkeit mit dem Zucker zu einem Sirup einkochen. Noch heiß in passende Fläschchen oder andere Behältnisse abfüllen und gut verschließen.

    AntwortenLöschen
  3. Danke schön!
    Ich habe inzwischen schon Rhabarbersirup gekocht (ohne Zitronenmelisse und mit etwas weniger Zucker), aber trotzdem danke für das Rezept! :-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.
Kommentare, die eingebundene Links zu externen Seiten enthalten, wandern automatisch in den Spamordner.