Mittwoch, 22. Oktober 2014

Apfel-Bananen-Hirsebrei

Ich muss gestehen, unter der Woche frühstücke ich gar nicht so gerne, ich brauche nach dem Aufstehen mindestens 2-3 Stunden, bis ich etwas anderes zu mir nehmen kann als Kaffee. (Am Wochenende sieht das ganz anders aus.) Aber jetzt im Winter wärmt so ein Frühstück und stärkt für den Tag. Ich habe mir also vorgenommen habe, das Frühstück nicht ganz so weit herauszuzögern in Zukunft und dann mittags mit Loch im Magen Unsinn zu essen. (Projekt #helfy, ich berichtete.)
Die Hirse hatte ich schon am Vortag gekocht, deswegen stand das Essen auch blitzschell auf dem Frühstückstisch. Ihr könnt die Hirse natürlich auch frisch zubereiten, Hirse muss 5 Minuten kochen und dann muss sie 15 Minuten quellen, in der Zeit könnt ihr ja duschen. ;-)
Gesüßt habe ich meinen Brei mit Reissirup, ihr könnt aber auch Ahornsirup nehmen (der hat allerdings eine wesentlich höhere Süßkraft). Je nachdem, wie süß euer Obst ist, braucht ihr vielleicht auch gar kein Süßungsmittel.
Ich bin übrigens total verliebt in mein neues Geschirr, aus der (neuen?) Kollektion von Bloomingville. Ist es nicht wunderschön? Ich spare schon für die nächste Bloomingville-Bestellung (dann vielleicht Isabella in blau?), weil es doch recht teuer ist, kann ich es mir immer nur stückweise bestellen. Danke fürs Anfixen, liebe Laura! (Bei ihr habe ich Bloomingville nämlich an irgendeinem vegan wednesday entdeckt.) ;-)



für eine Portion:
3-4 EL gekochte Hirse
1/2 Apfel
1/2 Banane
Soja-Reis-Drink (oder andere Milch(alternative) nach Geschmack)
nach Geschmack: Zimt, Reissirup, Ahornsirup

Apfel waschen und grob raspeln. (Oder in Scheiben schneiden, so werde ich es beim nächsten Mal machen, mir waren die Raspel zu fein.) Die Hirse mit dem Apfel und etwas Zimt mischen. Einen großzügigen Schuss "Milch" dazu geben und aufkochen. 2-3 Minuten köcheln lassen. Je nach gewünschter Konsistenz Milch hinzufügen. Die Banane in Scheiben schneiden und dazu geben.
Mit Zimt bestreut und nach Geschmack mit etwas Reissirup (bei mir 1 TL) servieren. 


Ach ja, der Kaffee ist übrigens mit Hafermilch! Ich bin megaglücklich, weil ich EWIG auf der Suche nach einer pflanzlichen Milch war, nicht ausflockt, wenn man heißen Kaffee zur kalten Milch gibt! Noch ein Punkt auf der "veganer werden"-Liste, den ich abhaken kann. :-) (Der Kaffee ist der bio-fair trade von Darbhoven, beim Ausflocken von pflanzlicher Milch spielt ja auch der Säuregehalt des Kaffees eine große Rolle, mal sehen, wie es sich mit anderen Kaffeesorten und Hafermilch verhält.)


Kommentare:

  1. also... ich mag dein hahn und henne geschirr :-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Pfffffffft! ;-)
      Ich mag beides sehr, sehr gern.

      Löschen
  2. Ohhhhhh, leckaaaaaaaaaaa - gerade heute morgen hatte ich Hirse-Frühstück, ich weiß also, wovon ich spreche und ja, das mit der Hafermilche kann ich nur bestätigen, endlich weiß ich auch Bescheid ;-)
    Meine Hirse hab' ich mit Kokosmilch (Alpro) gekocht und 5 Min. vor Quellende dunkle Pflaumenstücke, Zimt und grob gehackte Walnüsschen im Topf versenkt. Und im Transportbehälter warteten schon ein paar Gojibeeren und getrocknete Physalis (hab' ich von Pearls of Samarkand entdeckt bei uns) auf die Vereinigung mit der Hirseschönheit ;-)
    Ich bin so frei und klaue mir die Banane (nö, eh nur die Idee ;-)) für die nächste Hirsesession!
    Frau Hirse und ich - ja, wir sind sowieso dicke Freundinnen!
    Sei ganz lieb gegrüßt,
    Almut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Boah, das hört sich richtig gut an mit den Pflaumen und den Walnüssen! Getrocknete Pflaumen meinst du, oder? Hmmmm! Zimt muss eh rein.
      Liebe Grüße zurück! :)

      Löschen
  3. ;-) ja, ich könnte den ganzen Tag lang frühstücken ;-)
    In dem Falle waren es frische Pflaumen, gibt's grad in relativ großer Form im Bio-Regal (Interspar in dem Fall). Da hab' ich zugeschlagen - keine Angst, nicht wörtlich zu nehmen ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ;-)
      Hach, leckerrr! Muss mal sehen, ob ich auch noch Pflaumen auftreiben kann, stell es mir nämlich super vor!

      Löschen
  4. Antworten
    1. Anscheinend schon, hab grade den Spam-Ordner gecheckt und der ist auch leer. Blogger macht manchmal merkwürdige Sachen.

      Löschen
  5. Hallo,
    das Geschirr ist wirklich sehr schön!
    Und Hirse als Frühstücks"brei" muss ich auch mal probieren.
    Ich mag Hafermilch im Kaffee leider nicht, da sie doch einen starken Eigengeschmack hat. Ich bin daher weiterhin auf der Suche. Aber ich trinke eh nicht so oft Kaffee.
    LG
    Meike

    AntwortenLöschen
  6. Dieses Geschirr...:)...war direkt bei Amazon stöbern...
    was hältst du denn von Reismilch im Kaffee? funktioniert bei mir immer...

    LG Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Mia,
      gell, es ist wunderschön! ;-)
      Puren Reisdrink hatte ich schon länger nicht mehr, zum Müsli nehm ich meistens Soja-Reis-Drink. Muss ich mal wieder testen. Ist Reisdrink geschmacksneutraler als Haferdrink?

      LG
      Melissa

      Löschen
  7. Ja, auf jeden Fall ist Reisdrink wie ich finde weder süß noch hat er besonders viel Eigengeschmack...klar, etwas dünnflüssig, aber ich liebe ihn auch in Müsli und mag mir dickflüssige Milch überhaupt nicht mehr vorstellen...Wenn du es also lieber cremig im Kaffee hast, dann vielleicht doch lieber bei Hafer bleiben...P.S. den puren Reisdrink von Alnatura mag ich am liebsten :)
    LG Mia

    AntwortenLöschen
  8. Haha, gern geschehen! Ich könnte auch ständig Bloomingville-Geschirr kaufen. Leider ists mir auch zu teuer und noch dazu ist der SCHRANK VOLL! Katastrophe! Deswegen habe ich nach den Espresso-Tassen und den Kaffeebechern auch nichts mehr dazugekauft. Seufz.

    Ohne frühstücken komme ich übrigens gar nicht aus dem Haus! Ich kann eher ohne Abendessen ins Bett gehen! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na da muss wohl ein neuer Schrank her. Kein Geschirr mehr kaufen ist nämlich auch keine Lösung! ;-)

      Löschen
  9. Hey,
    erstmal: interessant, was du über deine ernährungsumstellung schreibst (vermutlich vermisse ich deswegen die cheeseporn-bilder auf deiner seite gerade etwas? ;o)) und da ich gerade selbst sowas hinter mir habe bzw mittendrin stecke, kann ich dir auch für dein 'frühstücks-problem' nur mut zusprechen ;) es lohnt sich; ich kann mir absolut gar nicht vorstellen, auf mein frühstück zu verzichten, was bei mir auch eher großzügig ausfällt. sowas wie heißhunger am mittag kenne ich eigentlich nicht. denke mal, alles gewohnheits- und übungssache. bin mir sicher, du wirst nach ein- zwei wochen ähnlich positiv damit fahren :o)
    Und Brei ist da bestimmt ein guter startpunkt, überhaupt was runter zu bringen frühmorgens :)
    Muss ich auch mal machen, auch wenn ich mein haselnussbrot gerade sehr liebe ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Alina,

      genau, vorerst keine Cheesepornbilder mehr. Aber spätestens an Weihnachten wieder, da geh ich ja immer mit meinen Eltern Käse shoppen im Elsass. ;-)
      Haselnussbrot klingt super!

      LG

      Löschen

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.
Kommentare, die eingebundene Links zu externen Seiten enthalten, wandern automatisch in den Spamordner.