Donnerstag, 30. Oktober 2014

Ofengeröstetes Gemüse mit Kapernvinaigrette

Ofengemüse gibt es bei mir immer, wenn ich viel Gemüse zu verwerten und nicht so viel Lust zu kochen habe. Meistens gibt es dazu einen Dipp aus Avocado,  (Soja)Joghurt oder Quark. In Genussvoll vegetarisch stieß ich auf ein Rezept für geröstetes Gemüse mit Kapernvinaigrette. Das klang so spannend, dass ich nicht lange zögerte um von meinem Standarddipp abzuweichen. Ich wurde zum Glück nicht enttäuscht, die Vinaigrette passt richtig gut zum Ofengemüse und entgegen meiner Befürchtung war das Gemüse auch nicht zu trocken. Das Ofengemüserezept ist nicht von Ottolenghi, ich habe andere Kräuter und vor allem weniger Öl genommen. Ihr könnt auch einfach nur Rosmarin und frischen Thymian nehmen, wenn ihr das Sonnentorgewürz nicht zu Hause habt. Oder nehmt eine Italienische oder Provenzalische Kräutermischung, das passt beides sicher auch sehr gut. Und was das Gemüse angeht, könnt ihr natürlich auch nehmen, was euer Herz begehrt bzw. was euer Gemüsefach hergibt.



Rezept für 2 große Portionen:
Gemüse:
3-4 Kartoffeln (ca. 350g)
3 Karotten (ca. 250g)
1 Rote Beete (ca. 150g)
1 Süßkartoffel (ca. 300g)
1 dünne Stange Lauch
2 EL Sonnentor Sieglindes Erdäpfelgewürz
1,5 EL Olivenöl
Rosmarin
2-3 Knoblauchzehen
Vinaigrette:
4 EL Kapern
2 EL Zitronensaft
1 EL gutes Olivenöl
1/2 TL Dijon-Senf
1 TL Ahornsirup
1/4 TL Seesalz

Kartoffeln je nach Größe vierteln/sechsteln (wenn ihr ältere Kartoffeln habt, müsst ihr sie evtl. schälen.)
Karotten schälen, längs halbieren und je nach Dicke vierteln.
Rote Beete schälen und in Schnitze schneiden.
Süßkartoffel schälen, halbieren und in ca. 2 cm dicke Stücke schneiden.
Lauch putzen, dritteln und dann längs halbieren.
Kartoffeln, Karotten, Süßkartoffeln und Lauch in eine Schüssel geben. 1 EL Olivenöl und 1,5 EL Erdäpfelgewürz dazu geben. Gut mischen und auf ein Backblech legen. Rote Beete mit dem restlichen Olivenöl und Gewürz mischen und zum Gemüse legen. (Ihr könnt natürlich auch alles gleichzeitig mischen, dann wird aber alles rosa.) Geschälte Knoblauchzehen und einige gewaschene Zweige Rosmarin in das Gemüse drücken.
Bei 200°C ca. 60 Minuten lang backen, das Gemüse ist fertig, sobald es leicht gebräunt ist.

Für die Vinaigrette die Kapern je nach Größe grob hacken.
Zitronensaft und Olivenöl aufschlagen. Senf, Ahornsirup und Salz untermischen. Kapern unterheben.

Das Gemüse mit der Vinaigrette übergossen servieren und genießen.




Kommentare:

  1. Wieviele Kapern gehören in die Vinaigrette ?

    AntwortenLöschen
  2. Wird von mir als Kapernliebhaberin auf jeden Fall nachgekocht! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich liebe Kapern auch sehr! Fast noch mehr als Oliven! ;-)

      Löschen
  3. Ich liebe ebenfalls Ofengemüse! Diese Version und den Dipp muss ich unbedingt testen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unbedingt, es ist wirklich lecker!

      Löschen
    2. Heute probiert und die Kombi für genial befunden! Sozusagen eine Geschmacksexplosion! Und so schnell angerührt!

      Löschen
    3. Schön, dass es dir so gut geschmeckt hat! :)

      Löschen
  4. Liebe Melissa,
    das sieht soooo lecker aus! Ich liege ofengeröstetes Wintergemüse. Danke für dieses tolle Rezept:-)
    Viele liebe Grüße
    Sia

    AntwortenLöschen
  5. Ich liebe Karpern und mache auch gerne Ofengemüse. Ich glaube das wäre ein idealer Dipp bzw. Marinade für meine nächste Ladnung Wintergemüse. Super! Danke dafür!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne, Toni. :-) Ich hoffe, es schmeckt dir.

      Löschen
    2. Sicher. Ist grad im Ofen und die Vinaigrette ist schonmal lecker!

      Löschen
  6. danke - gelesen, heute ausprobiert - und ..
    wir sind begeistert :)
    liebe Grüße
    Sophie

    AntwortenLöschen
  7. Bevor ich deine Rezepte über diesen Blog kennenlernte, hätte ich nie Ofengemüse gemacht. :-) Im letzten Jahr (Winter) gab es bei mir sehr oft dein zitroniges Ofengemüse (dort kommen ja auch schön Kartoffeln, Rüben, Rote Bete usw. rein). Die Inspiration mit den Kapern ist natürlich Bombe, ich liebe Kapern, muss mir jetzt aber überlegen, was ich außer Lauch sonst noch verwenden kann ... das wird schwierig ...

    LG

    *Christina*

    AntwortenLöschen
  8. hier ist noch jemand, den du mit dem zitronigen und dem scharf-fruchtigen ofengemüse überzeugt hast. werde das mit den kapern auf jeden fall probieren!

    AntwortenLöschen
  9. Ich wollte dir auch ein großes Kompliment für deinen Blog machen. Es ist mein absoluter Lieblingsblog, weil er meistens genau meinen Geschmack trifft, du gerne experimentierst und alles sehr alltagstauglich ist. Danke dafür! Ich hoffe, es gibt ihn noch sehr lange!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ooooh, DANKE! ♥
      Das ist ein wirklich tolles Kompliment, ich freu mich total darüber! :-)

      Löschen

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.
Kommentare, die eingebundene Links zu externen Seiten enthalten, wandern automatisch in den Spamordner.