Montag, 20. Juli 2015

Im Auftrag der Brombeere: Brombeerkaramell


Genauso, wie vor einigen Wochen den "Erdbeermarathon" gibt's jetzt einen Brombeermarthon. Ich hoffe, euch wird's nicht langweilig. Aber ich koche halt, was die Natur und der Garten gerade anbieten und da gibt's phasenweise eben hauptsächlich Erdbeeren oder Brombeeren, Spargel oder Bärlauch, und so weiter.


Brombeerkaramell


Brombeeren

Das Rezept für dieses Brombeerkaramell hätte ich fast überlesen. Es steht nämlich im Einleitungstexts des Rezept für Brombeerlikör. Im Grunde genommen ist es das gleiche Rezept, der Unterschied ist lediglich, dass ihr den Likör für das Karamell einige Stunden einkochen lässt.
Was dabei herauskommt, ist einfach fantastisch!!! Wirklich, ich bin hin und weg! Leckeres Zeugs! Es ist natürlich tierisch süß, schmeckt aber wunderbar zu frischem Obst, in Joghurt, oder wie ich es neulich gegessen habe, zu Crêpes. Und auch auf Brot, quasi als Honigersatz, ist er sicher klasse! 

Brombeerkaramell

Zutaten für ca. 1 Liter:
700g Brombeeren
1 Liter trockener Rotwein (bei mir: Spätburgunder)
Zucker (ca. 1,5kg)

Zubereitung:
Die Brombeeren waschen. Durch das  3mm-Sieb der Flotten Lotte passieren.
Den gewonnenen Brombeersaft mit Rotwein in einen Topf geben. Deckel aufsetzen und an einem kühlen Ort (bei mir im Keller) 2 Tage ziehen lassen.
Nach den zwei Tagen die Saftmischung wiegen und die gleiche Menge Zucker dazu gebe. Aufkochen lassen und bei kleine Flamme vor sich hinköcheln lassen, bis sich ein feiner Karamell bildet. Das dauert ca. 2,5 Stunden, je nach Herd vielleicht länger oder kürzer. Macht eine Gelierprobe.
Das Karamell in sterilisierte Marmeladengläser füllen und sofort verschließen.

Rezeptquelle: Wilde Waldküche



Brombeerkaramell

Kommentare:

  1. Hallo Melissa, das hört sich super lecker an und wird doch gleich mal ausprobiert. Wir sind dann mal Brombeeren pflücken...Liebe Grüße, Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Eva,

      wie schön! Ich hoffe, ihr findet es auch so lecker wie ich. :-)

      Liebe Grüße
      Melissa

      Löschen

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.
Kommentare, die eingebundene Links zu externen Seiten enthalten, wandern automatisch in den Spamordner.