Dienstag, 21. Juli 2015

Persische Joghurt-Gurken-Suppe


Puuuh, dieses Wetter! Ich bin nicht gemacht dafür. Obwohl ich es die letzten Tage erträglicher fand als bei der ersten Hitzewelle vor drei Wochen.  Heute stehen wieder 34 Grad und vor allem eine hohe Luftfeuchtigkeit bevor, schrecklich! Lange vor dem Herd stehen mag ich da natürlich nicht. Kalte Suppen bieten sich da ganz wunderbar an. Gazpacho ist der spanische Klassiker, den ihr sicher alle kennt. Im Iran gibt es diese kalte Joghurt-Gurken-Suppe. Gefunden habe ich das Rezept auf dem wunderbaren Blog von Nahid. Schaut dort unbedingt mal vorbei, es gibt dort viele tolle Rezepte!
Die Suppe ist sehr erfrischend, die süße Aprikose und die crunchige Walnuss passen super dazu und machen auch für längere Zeit satt. Gibt es sicher wieder mal bei mir.

kalte Joghurt-Gurken-Suppe


Zutaten für 4 Portionen:

1 Salatgurke
600g Joghurt oder Sojaghurt (+Zitronensaft)
100g Walnüsse
70g getrocknete Aprikosen
1 kleine Zwiebel
4 Stängel frische Minze
Salz, Pfeffer


Zubereitung: 

Walnüsse hacken. Wenn ihr mögt, könnt ihr sie auch kurz anrösten, dann schmecken sie intensiver.
Aprikosen in kleine Würfel schneiden.

Gurke schälen und fein reiben. Joghurt und Gurke in einer großen Schüssel miteinander verrühren. 
Die Zwiebel sehr fein hacken.
Die Minze waschen und ebenfalls hacken.
Zum Joghurt geben und unterrühren. Ca. 200-300ml Wasser (je nachdem, wie dünnflüssig ihr es mögt) dazu gießen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wenn ihr Sojaghurt benutzt, gebt noch etwas Zitronensaft dazu, Sojaghurt fehlt die Säure von Joghurt.

Zum Servieren die Suppe in vier Schalen verteilen. Walnüsse und Aprikosen darüber verteilen.



Auch wenn ich die Hitze doof finde, Sommerblumenwiesen liebe ich!

Kommentare:

  1. Mir geht nicht die Hitze auf die Nerven, sondern der ständige Wechsel. Mal ist es richtig heiß, dann wieder herbstlich kühl, dann wieder feucht-warm. Wie soll ich mich denn da auf ein Wetter einstellen?
    Ganz zu schwiegen davon, dass ich mich andauernd falsch anziehe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fänd's schlimmer, wenn's durchgehend heiß wäre, von daher find ich den Wechsel ganz gut. Obwohl es hier nicht wirklich wechselnd war, eigentlich dauernd +-30 Grad. Uff...

      Löschen
  2. Soeben hast Du mir die Entscheidung abgenommen was es morgen abend bei mir gibt wenn ich spät von einer Geschäftsreise zurück komme. Diese Suppe muss ich aber so was von morgen essen. Danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uuuuund, wie war's? Ich hoffe, es hat dir geschmeckt! :)

      Löschen
  3. Ich LIEBE persische Küche, vor allem im Sommer. Die ist mit ihrer Minze, Zitrone und ihrem Koriander einfach so toll erfrischend ♥
    Das Rezept gefällt mir richtig gut. Eigentlich bin ich nicht so ein Fan von kalten Suppen, aber diese hier hat meine vollste Aufmerksamkeit! Klingt auf jeden Fall so, als sollte ich sie diese Woche noch ausprobieren :)

    Liebste Grüße,
    Clarimonde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mach das mal, sie ist wirklich fein!
      Hast du irgendwelche persischen Lieblingsrezepte, die du mir empfehlen kannst? Ich bin nämlich grade auch dabei, der persischen Küche zu verfallen! ;-)

      Liebe Grüße
      Mleissa

      Löschen
  4. Gaaaanz lecker wars. Habe statt Aprikosen Rosinen genommen und gemixt statt gerieben aber das Ergebnis hat überzeugt.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.
Kommentare, die eingebundene Links zu externen Seiten enthalten, wandern automatisch in den Spamordner.