Mittwoch, 26. Juni 2013

Pimientos de Padrón

Kennt ihr Pimientos de Padrón? Das ist ein spanisches (Tapas)Gericht: kleine grüne Paprika, die einfach nur in Olivenöl angebraten und mit grobem Meersalz bestreut serviert werden. So simpel, SOOOOOOOOOOOOOO lecker!
In Deutschland könnt ihr sie auch oft unter dem Namen "Bratpapika" kaufen.
Bei mir gab es sie zu Tomaten, gebratenem Halloumi und Pita. Aber auch (oder gerade) auf einem Tapasbuffet schmecken sie sehr toll.
Ihr könnt sie noch heiß aus der Pfanne, lauwarm oder kalt essen. Alles lecker. Aber aufgepasst: je nach Schote können die Paprika höllisch scharf sein!


 "Rezept": 
200g Bratpaprika
2-3 EL Olivenöl
(grobes) Meersalz

Paprika waschen. In einer Pfanne Olivenöl erhitzen. Die Paprika scharf anbraten, bis die Haut Blasen wirft, sie können (sollten) ein paar dunkle Stellen bekommen. (Achtung, beim Braten könnte es ziemlich spritzen!)
Auf einem Teller anrichten und mit Meersalz bestreut servieren.




P.S.:
Liebe Anonyms, die heute Vormittag hier kommentiert haben- ich habe mich verklickt und eure Kommentare wurden gelöscht statt freigeschaltet. Ich hoffe, ihr lest das und und kommentiert noch mal!

Kommentare:

  1. Ohhh toll, die erinnern mich direkt an meinen Urlaub in Lissabon, da gab's die mal als Vorspeise...für mich allerdings ohne Halloumi (das alte Lied...;-))

    Lg, Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, ich musste beim Essen auch an deinen Schafsstall denken. ;-)

      Löschen
  2. mjam, die sehen ja geil aus! da bekommt man direkt lust auf mittelmeerurlaub (;
    hast du das brot selbstgebacken oder gekauft? das sieht nämlich auch voll gut aus! wenn du es gebacken hast, dann wünsche ich mir das rezept! (: wenn du es gekauft hast, dann wünsche ich mir zu erfahren wo :D

    liebe grüße, laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Das Brot ist gekauft, dieses hier ist es: http://www.mestemacher.de/produkte/weizenfladenbrote/kebab-brot Gibt es bei Rewe. :)

      Löschen
  3. Ich habe eben auch welche gegessen :) Sooo lecker! Allerdings hasse ich Paprika- und Chilikerne, also mach ich die vorm braten raus. Die woche lang hab ich die Dinger mit Rucola und Hummus im Wrap gegessen, kann ich sehr empfehlen.
    Heute gabs sie als "Schummelpizzabelag", ciabatta mit tomatensoße, käse und pimientos überbacken. Das kann ich aber nicht empfehlen, sie kommen geschmacklich nicht raus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eigentlich hasse ich die Kerne auch, aber bei Pimientos machen sie mir gar nichts aus. Ich pack die immer am Stiel und beiße rein, Fingerfood, juhu! Die Kombination mit Rucola und Hummus hört sich auch sehr lecker an, ich hab sogar noch Hummus im Kühlschrank. Vielleicht kauf ich mir noch mal Bratpaprika fürs Wochenende, hmmmmmm...! :)

      Löschen

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.
Kommentare, die eingebundene Links zu externen Seiten enthalten, wandern automatisch in den Spamordner.