Montag, 11. August 2014

Aufs Brot: Gurkenaufstrich

Heute habe ich ein supereinfaches Brotaufstrich-Rezept für euch. Eigentlich würde ich es eher Gurkensalat als Gurkenaufstrich nennen, aber in "Brotaufstriche vegan & vollwertig", von dem ich euch letzten Sonntag vorgeschwärmt habe, heißt der Salat Aufstrich und deswegen übernehme ich das so.
Ich liebe Gurken! Ich esse sie supergerne zu belegten Broten, gedippt in Hummus oder pur als Salat, als alleinigen Brotaufstrich gab es sie bei mir aber noch nie. Ein Fehler, ich bin sehr begeistert! Inzwischen gab es den Aufstrich auch auf ein Sandwich mit Tofu-Bratfilets und Portobello-Pilzen, soso gut!
Ich habe den Salat bisher immer sofort frisch verspeist, wenn ihr ihn auf Vorrat macht, könnt ihr zum Verdicken (weil der Aufstrich nachträglich Wasser zieht) einen halben Teelöffel Johannisbrotkernmehl nehmen. Verrührt das Mehl mit dem Zitronensaft, bevor ihr es zu der Gurke gebt.


Rezept für 2 Brote:
200g Salatgurke
1/2 TL Salz
1 TL Zitronensaft (bei mir um einiges mehr, ich mag's zitronig)
(1/2 TL Johannisbrotkernmehl)
Pfeffer
nach Geschmack: Dill oder Schnittlauch

Gurke waschen und ggf. schälen, dann längs halbieren und mit Hilfe eines Löffels entkernen. Die Hälfte der Gurke grob, die andere Hälfte fein raspeln. Mit Salz bestreuen und 10 Minuten ziehen lassen. Dann in ein Sieb geben und fest ausdrücken. (Zitronensaft und Johannisbrotkernmehl verrühren.) Zitronensaft unterrühren. Pfeffern. Mit frisch gehackten Kräutern vermischen.

Kommentare:

  1. Das sieht und klingt wirklich lecker liebe Gourmande! Portobello-Pilze liebe ich auch! Danke für dieses Rezept:-)
    Viele liebe Grüße
    Sia

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.
Kommentare, die eingebundene Links zu externen Seiten enthalten, wandern automatisch in den Spamordner.