Sonntag, 27. Juli 2014

Veganer Kirschauflauf

Eigentlich wollte ich einen Clafoutis backen. Die Suche nach einem eifreien Clafoutis gestaltete sich aber ziemlich schwierig. Viele Rezepte bestanden hauptsächlich aus viel Mehl und Flüssigkeit und sahen eher nach Kuchen als Clafoutis aus. Was einen Clafoutis aber ausmacht, ist ein fluffiger, leichter Teig. In mein nicht-veganes Standardrezept kommen viele Eier auf wenig Mehl. Ich stellte mir also einen Auflauf mit Seidentofu vor. Nach gefühlt ewiger Suche fand ich dieses Rezept, an diesem habe ich mich orientiert. Mein Auflauf hatte leider nicht wirklich etwas mit Clafoutis zu tun, schmeckte aber trotzdem richtig, richtig lecker und deswegen möchte ich das Rezept mit euch teilen.

veganer Kirschauflauf
für 2-3 Portionen braucht ihr:
200g Seidentofu
100g Vanille-Sojaghurt
120g Haselnussdrink
40g Zucker
1 Prise Salz
1 Msp. gemahlene Vanille
1 EL Maisstärke
30g Mehl (nächstes Mal vermutlich: 40g)
1/2 TL Backpulver
250g Kirschen
Puderzucker

Seidentofu mit Vanille-Sojaghurt und Haselnussdrink pürieren. Zucker, Salz und Vanille unterrühren. Mais, Mehl und Backpulver ebenfalls unterrühren.
Den Teig in eine Aufflaufform geben, die Kirschen gleichmäßig verteilen.
Bei 190°C ca. 40-50 Minuten backen.
Den Auflauf etwas abkühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben. Lauwarm oder kalt servieren. Genießen.

veganer Kirschauflauf

Kommentare:

  1. Ah was für ein tolles Rezept und mir ging es schon genauso wie dir..Erst letzte Woche habe ich nach einen veganen Clafoutis Rezept gesucht und dann etwas genervt aufgegeben..;) Dein Rezept werde ich mir direkt abspeichern..Ich bin etwas traurig das ich momentan weder Sojajoghurt noch Seidentofu Zuhause habe, sonst würde ich es direkt heute probieren...aber dann halt morgen;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
  2. Lustig, bei mir gibt´s heute was ganz Ähnliches :)
    Wünsche Dir einen schönen Sonntag <3

    AntwortenLöschen
  3. Was für schöne Rezepte du hast! Und ich freue mich, das du mir jetzt folgst, dann so habe ich deinen Blog entdeckt!
    Es grüßt die Billa aus ihrer Welt

    AntwortenLöschen
  4. Hui, du haust ja gerade ein tolles Rezept nach dem anderen raus, und alle landen auf meinem "Nachkoch-Stapel". :D
    Heute Mittag gab es schon die koreanischen Zucchini-Pfannkuchen, die waren sehr lecker.

    Liebe Grüße, Isabel

    AntwortenLöschen
  5. Uh ja, Clafoutis ohne Eier, das stelle ich mir eher schwer vor. Das besteht ja quasi aus Eiern und das macht auch diese Fluffigkeit aus. Trotzdem sieht dein Auflauf sehr lecker aus und mit den Kirschen stell ich mir das auch richtig lecker vor.

    LG,
    Cookies

    AntwortenLöschen
  6. Schaut köstlich aus. Vielleicht würde es mit MyEy funktionieren. Damit bekommt man ja auch Biskuit hin.

    lg Irene

    AntwortenLöschen
  7. vegan-und-lecker.de hat auch einmal ein Rezept für einen veganen Clafoutis auf basis von seidentofu gepostet. ( http://vegan-und-lecker.de/?s=clafoutis )den hab ich nachgemacht und fand ihn köstlich, aber in Sachen authenzität bin ich keine Referenz, hatte nämlich noch nie zuvor einen clafoutis nach originalrezept gebacken....

    AntwortenLöschen
  8. @Krisi, ich wünsch dir gutes Gelingen! Falls du es noch nicht getestet hast, würde ich aber unbedingt die Mehlmenge erhöhen und statt Mandelmilch würd ich Sojamilch mit einem Schuss Zitronensaft nehmen. Wurde mir so von einem veganen Backprofi empfohlen. ;-)

    @Billa, ja, immer wieder schön, wenn man neue tolle Blogs über den vegan wednesday entdeckt. :)

    @Isabel, schön, dass dir die Pfannkuchen so gut geschmeckt haben. Ich werd mich bemühen, noch weitere tolle Rezepte zu liefern. ;-)

    @cookies, ja, lecker ist er wirklich sehr!

    @skimmia, danke für den Tipp. :-) MyEy ist mir irgendwie zu künstlich, ich mag natürlichen Eiersatz lieber.

    @anonym, vielen Dank für das Rezept. Ist abgespeichert! Mal sehen, ob ich diese Kirschsaison noch dazu komme, es zu testen.

    AntwortenLöschen
  9. Hallo ich noch ein mal=)
    Ich habe dein Rezept nachgebacken und gerade dazu einen Blogpost veröffentlich! Vielen Dank für die Inspiration, der Auflauf ist wirklich sehr lecker!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.
Kommentare, die eingebundene Links zu externen Seiten enthalten, wandern automatisch in den Spamordner.