Mittwoch, 31. August 2011

Baked Camembert Pasta

Diese Pasta gab es bei mir schon mal ein paar Monaten, als ich mit Freundinnen koche. Das Originalrezept ist aus "Jamies Kochschule". Heute habe ich alleine gegessen, deswegen musste ich das Rezept etwas abwandeln, weil ich für mich alleine keinen ganzen Camembert in den Ofen stellen konnte. Außerdem hatte ich keinen Parmesan zu Haus, statt dessen habe ich unter den Spinat etwas Kräuterfrischkäse gemischt, weil ich Angst hatte, dass die Pasta im Ofen zu trocken werden könnte. Aber es hat ganz wunderbar geschmeckt, der Camembert wird himmlisch cremig. Jamie Oliver weiß einfach, was gut ist!

Photobucket

Zutaten für eine Portion:
80g Pasta
100g Blattspinat (TK)
1 kleine Zwiebel, fein gehackt
1/4 Camembert (ca. 70g, meiner war ein "Coeur de lion")
1 Knoblauchzehe, in dünnen Scheiben
1 EL Frischkäse
1 TL Butter
Salz, Pfeffer

Eine Auflaufform mit etwas Butter einfetten.
Pasta al dente kochen. In einem Topf die Butter erhitzen und die Zwiebel darin andünsten. Den Spinat in den Topf geben und auftauen lassen. Den Frischkäse darunter mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Pasta zum Spinat geben, einmal gut durchmischen und in die Auflaufform füllen. Den Camembert noch einmal halbieren und in die Innenseiten die Knoblauchzehen drücken. Mit der Innenseite nach unten auf die Nudeln legen. Bei 220°C ca. 15 Minuten backen, bis der Käse zerlaufen ist.

Kommentare:

  1. Wah! *sabber* Muss ich dringend schnell nachkochen!

    AntwortenLöschen
  2. OMG! Knoblauchstückchen in Camembert drücken und damit Nudeln überbacken? So ein Mist, dass das Essen für heute schon fertig ist...

    AntwortenLöschen
  3. Oh, was klingt das lecker! Also so langsam muss ich mir glaub echt auch mal irgendein Buch von dem guten Mann anschaffen, ständig liest man irgendwelche tollen Rezepte von ihm... ;)

    Liebe Grüße,
    Ina

    AntwortenLöschen
  4. Yumm! und recht hast du: jamie oliver weiß, was geht. :-)

    AntwortenLöschen
  5. ich weiß gar nicht, ob ich mich bei dir schon für deine glückwünsche bedankt hatte, aber an dieser stelle möchte ich das tun :). das rezept wird vorgemerkt, perfekt für erhöhten kalorienbedarf während der stillzeit ;).
    linnea

    AntwortenLöschen
  6. mmhh, Käse, Knoblauch und Pasta in einem Gericht, mein Himmel!

    AntwortenLöschen
  7. Hallo! Ich bin zufällig auf deinen tollen Blog gestoßen und dieses Rezept ist das erste, das ich nachgekocht habe, fast genau nach deinem Rezept - einen Schluck Milch habe ich noch dazugetan. Einfach und super lecker, das mache ich bestimmt noch einmal! Und ein paar andere Rezepte habe ich mir auch schon vorgemerkt. :-)

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Kati,

    freut mich, dass es dir so gut geschmeckt hat. Und noch mehr, dass dir mein Blog so gut gefällt.
    Ich hoffe, die anderen Rezepte sagen dir auch zu und würde mich über eine Rückmeldung freuen. :-)

    Liebe Grüße
    Melissa

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.
Kommentare, die eingebundene Links zu externen Seiten enthalten, wandern automatisch in den Spamordner.