Mittwoch, 3. August 2011

Rohrnudeln mit Zwetschgen-Zimt-Füllung

Heute gab es auf dem Markt die ersten Zwetschgen aus der Region, ein Traum!



Rezept für 5 Nudeln:
250g Mehl
30g +2 EL Zucker
1 Prise Salz
50g Butter
ca. 75ml lauwarme Milch
1/4 Würfel Hefe
1 Ei
ca. 5 Zwetschgen
Zimt

Mehl, Zucker, Salz mischen. Milch erwärmen, Hefe darin auflösen. Zusammen mit 40g Butter und dem Ei zur Mehlmischung geben. Ca. 5 Minuten kneten, bis ein elastischer Teig entsteht. Für ungefähr 1,5 Stunden gehen lassen.
Zwetschen entsteinen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Mit 1 EL Zucker und Zimt (Menge nach Geschmack) vermischen.
Eine Kastenform buttern und einen EL Zucker auf dem Boden verteilen. (Gibt ne leckere, karamellige Kruste!)
Teig in 5 gleich große Stücke zerteilen. Flache Fladen formen und mit Zwetschgen füllen. Gut verschließen und mit der Naht nach unten in die Kastenform setzen. Noch mal 15 Minuten gehen lassen, dann in den noch kalten Ofen stellen, diesen auf 175°C einstellen und für ca. 30-35 Minuten backen. Evtl. nach 20 Minuten die Rohrnudeln mit Alufolie bedecken, damit sie nicht verbrennen.

Dazu passt Vanillesauce/Vla.

Kommentare:

  1. oh die wird es bei uns auch mal geben. mal schauen, ob es zwetschgen aus der region oder vom eigenen baum bei meinen eltern werden (komischerweise gibts im bioladen nämlich welche aus meiner heimatstadt, während unsere noch grün sind)

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe gestern Abend meinem Mann Deine schöne Seite gezeigt und direkt fiehl sein Blick auf dieses tolle Rezept. Sofort kam ein: "Möchte ich am Wochenende gerne haben."
    Ich hoffe, ich kriege das hin, ich bin nicht so die Süßspeisenqueen. Immerhin gelingt mir Hefeteig in der Regel problemlos und schon deshalb werde ich mich rantrauen.

    AntwortenLöschen
  3. Maren, dann viel Erfolg! Die sind echt einfach zu machen und tierisch lecker!

    AntwortenLöschen
  4. Nachgekocht und mal wieder für seeehr gut befunden! :)

    AntwortenLöschen
  5. Gestern nachgekocht und wir fanden es auch ganz super. Mein Mann war hin und weg. :o)

    AntwortenLöschen
  6. Und die hab ich auch nachgebacken in den letzten Tagen...einfach köstlich...ich hab sogar die 4fache Menge genommen. Mein Mann mag sowas auch gerne mal zum Frühstück. Trotz Diät musste ich...doch ich musste einfach...himmlisch.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.
Kommentare, die eingebundene Links zu externen Seiten enthalten, wandern automatisch in den Spamordner.