Dienstag, 9. August 2011

Klassische Kürbissuppe

Ich hab es ja schon das ein oder andere mal erwähnt- Kürbis gehört zu meinen liebsten Gemüsesorten. Ich habe schon mal ein Rezept für eine Kürbissuppe mit Curry, Ingwer und Kokosmilch gebloggt, gestern gab es (passend zum Wetter) die klassische Variante, ganz schlicht, so dass das Kürbisgeschmack voll durchkomt. Ich koche meistens einen großen Topf voll Suppe und esse die nächsten Tage davon, hmmmmm....
Dazu gab es frisch gebackenes Olivenbrot und Auberginenröllchen.

Photobucket

Rezept für einen Topf (4 große Portionen):
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1/2 kleiner Hokkaidokürbis
2 dicke Karotten
2 Kartoffeln
100ml Rot-oder Weißwein
800ml Gemüsebrühe
100ml(Soja)Sahne
1 EL Gute Laune Gewürz-Blüten-Mischung (Sonnentor)
Salz, Pfeffer, Muskat
Olivenöl

Zwiebel und Knoblauch hacken. Kürbis, Kartoffeln und Karotten schälen und würfeln.
In einem Topf Olivenöl erhitzen, die Zwiebeln darin andünsten. Den Knoblauch, die Karotten- und Kartoffelwürfel dazu geben und einige Minuten mitbraten. Dann die Gewürzblütenmischung und den Kürbis dazu geben, kurze Zeit weiter braten und dann mit Rotwein ablöschen. Mit Gemüsebrühe aufgießen. Etwa 20-30 Minuten köcheln lassen und dann pürieren. Die Sahne zur Suppe geben und dann mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Photobucket

Kommentare:

  1. Wie schön, diese Variante kann ich diese Woche dann auch noch ausprobieren, sobald das "Gute Laune"-Gewürz eingetrudelt ist. Unsere zwei Hokkaido liegen nämlich noch unangetastet in der Küche. :-)

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht sehr lecker aus..! Ich bin gerade auf der Suche nach ein paar leckeren Kürbisrezepten da ich es ziemlich gut mit mir gemeint habe, als ich oberleckere Hokkaidos im Garten gepflanzt habe. Es sind echt total viele!! Aber das stört mich eigentlich auch nicht..Im Gegenteil..:)
    So eine leckere Kürbissuppe darf sich wohl auch in meine Liste einreihen, ist ja auch wirklich ein Evergreen..!!
    Ich wünsch dir eine kreative und leckere Kürbissaison..!

    AntwortenLöschen
  3. Auch ohne Gute-Laune-Gewürz (das hatte ich nicht) sehr lecker! Danke für das Rezept!

    AntwortenLöschen
  4. großartig auch mit butternutkürbis :)

    AntwortenLöschen
  5. Wieviel Gramm hat denn ein halber kleiner Kürbis?

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.
Kommentare, die eingebundene Links zu externen Seiten enthalten, wandern automatisch in den Spamordner.